Drei Tage aus Gellerts Leben

Gellert war ein Gelehrter, der in der Zeit des Siebenjährigen Kriegs in Leipzig wohnte. Er war krank und hatte zudem keine Mittel, um sich das Allernötigste zu kaufen. Doch sein Glaube und Gottvertrauen waren groß und deshalb schrieb er in dieser Zeit das schöne Lied „Ich hab in guten Stunden“. Er ahnte nicht, wie Gott dies Lied ihm und anderen zum großen Segen machen kann ...
Leitgedanken: Vom Segen des Gebens, Gottvertrauen in Not.
Hörspiel nach dem gleichnamigen Buch (Bestell-Nr. 10042).

Ausführung Audio-CD
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten